Sie sind hier: Startseite Forschung Methoden und Verfahren

Methoden und Verfahren

 

Elektronenspin-Resonanz-Spektroskopie (EPR)

Die Elektronenspinresonanz (engl. electron paramagnetic resonance, EPR) gehört zu den Methoden der magnetischen Resonanzspektroskopie. Sie beruht auf der Ausrichtung magnetischer Dipolmomente (Elektronen- oder Kernspin) in einem äußeren Magnetfeld und der Möglichkeit, durch elektromagnetische Strahlung entsprechender Wellenlänge (Mikrowelle in der EPR) zwischen diesen Einstell-Möglichkeiten Übergänge zu induzieren... weiterlesen

 

  • transiente EPR: Die transiente EPR-Spektroskopie ist ein direktes Verfahren zur Beobachtung der Spindynamik und der Elektronenspinpolarisation (ESP) bei der Entstehung gekoppelter Radikalpaare... weiterlesen

 

  • ENDOR: Die Elektron-Kern-Doppelresonanz (engl. electron nuclear double resonance, ENDOR) ist ein wichtiges Verfahren zur direkten Messung der Hyperfein-Wechselwirkung. Hierbei wird ein durch einen eingestrahlten Radiofrequenz-Puls erzeugter Kernspin-Übergang mithilfe der EPR detektiert... weiterlesen

 

 

Kernspin-Resonanz-Spektroskopie (NMR)

Die Kernspin-Resonanz (engl. nuclear magnetic resonance, NMR) gehört zu den Methoden der magnetischen Resonanz. Sie beruht auf der Ausrichtung des Spins (Kern- oder Elektronenspin) in einem äußeren Magnetfeld und der Möglichkeit, durch elektromagnetische Strahlung entsprechender Wellenlänge (Radiofrequenz in der NMR) zwischen diesen Einstell-Möglichkeiten Übergänge zu induzieren... weiterlesen

 

 

Transiente Absorptionsspektroskopie (Blitzlichtphotolyse)

Die transiente Adsorptionsspektroskopie (TA) untersucht metastabile Zustände der Materie. Das Messprinzip beruht auf der Blitzlichtphotolyse nach Norrish und Porter (1949). Ein Lichtblitz von kurzer Dauer und hoher Intensität, erzeugt kurzlebige Intermediate in so hoher Konzentration, dass sie durch ihre optischen Absorptionseigenschaften nachgewiesen werden können. Mit einer zeitabhängigen Messung der Absorptionsänderung kann die Relaxation des Systems beobachtet werden. Dadurch sind Informationen zum Beispiel über Reaktionsmechanismen und Geschwindigkeitskonstanten der Elementarschritte photochemischer Reaktionen zugänglich... weiterlesen